Zeitschrift Rundfunk & Geschichte

Die Zeitschrift „Rundfunk und Geschichte“ ist ein in der Wissenschaftslandschaft etabliertes Fachorgan. Sie erscheint zweimal jährlich und bietet wissenschaftliche Aufsätze und Dokumentationen, Diskussionsbeiträge und Berichte über Tagungen, Dissertationsvorhaben, Ausstellungen und Archive sowie Rezensionen medienwissenschaftlicher Neuerscheinungen.

Für Mitglieder des „Studienkreises Rundfunk und Geschichte“ ist die Fachzeitschrift kostenlos. Nichtmitglieder können sie jährlich abonnieren.

Auf unserer Webseite erscheint jeweils ein wichtiger Artikel jedes neuen Heftes im Volltext. Die gesamte Ausgabe wird zwei Jahre nach ihrem Print-Erscheinen als PDF-Dokument online verfügbar gemacht.

Die Digitalisierung des gesamten Bestandes von der Gründung der Zeitschrift bis heute wurde im Mai 2012 abgeschlossen, die Hefte stehen seitdem allen Interessenten im Volltext online zur Verfügung.

Die Geschichte des Fernsehdokumentarismus in der Bundesrepublik Deutschland.

Forschungsdefizite und Forschungstrends. Ein Überblick.

Die fundierte, wissenschaftlich umfassende Betrachtung des bundesdeutschen Fernsehdokumentarismus steht noch aus. Besonders bedauerlich: Es fehlt an einer geschlossenen Aufarbeitung seiner historischen Entwicklung. Dies zeigt sich an der eher geringen Zahl von Publikationen. Dies demonstrieren auch die spezifischen inhaltlichen Schwerpunktsetzungen.   Die Felder, auf die sich Forschung konzentrierte, sollen im Folgenden – durchaus exemplarisch – deutlich gemacht werden. Der Überblick beschränkt sich auf die u.E. relevante Literatur, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Im Rahmen der Gesamtschau sollen insbesondere aktuelle Tendenzen und fortwährende Defizite beschrieben werden.   Diese Fassung des Aufsatzes weicht leicht von der im Druck erschienen Fassung ab. 

Weiterlesen »

Rezension von Helmut Schanze. Leif Kramp: Gedächtnismaschine Fernsehen.

Leif Kramp: Gedächtnismaschine Fernsehen. Band 1. Das Fernsehen als Faktor der gesellschaftlichen Erinnerung. Berlin: Akademie Verlag 2011. 622 Seiten. Gedächtnismaschine Fernsehen. Band 2. Probleme und Potenziale der Fernseherbe-Verwaltung in Deutschland und Nordamerika. Berlin: Akademie Verlag 2011. 624 Seiten.

Die Rezension ist in der Ausgabe 3/4 2011 der Zeitschrift Rundfunk und Geschichte erschienen. (S. 114-118)

Weiterlesen »